Saison 2017/2018

Meistertitel und Aufstieg in die Oberliga

Die erste Mannschaft des BC Schalke mit den Sportlern Markus Olschewski, Fabian Fiebich, Julian Kortüm und Wolf Barke holt in der höchsten Liga des Verbandes, der Verbandsliga, den Meistertitel und sichert sich damit den Aufstieg in die Oberliga. Trotz schon sicherem Titel und mit einem nachgemeldeten Ersatzspieler (Andre Feldhordt) verabschieden sich die Schalker mit einem 5:3 Sieg gegen BSC Neukirchen/Geldern 4 aus der Liga. Dabei gewinnt Fabian einmal und Markus und Wolf jeweils zweimal. Richtig spannend wurde es am letzten Spieltag noch für die zweite und dritte Mannschaft. Um nicht auf einen Abstiegsrelegationsplatz zu rutschen musste die Zweite mit den Spielern Manuela Barke, Kai Schrebert, Dean Steinberg und Marcus Nickel mindestens ein 4:4 schaffen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpften sich die Vier einen 5:3 Sieg gegen den 1. PBC Rheine und sicherten damit die Landesliga auf Platz 5. Bei der Dritten mit Dieter Peciak, Tanja Peciak, Stefan Zemlicka, Tuncay Akpürcek und Wolly Königer ging es um einen Aufstiegsrelegationsplatz. BC Schalke 3 gewinnt zwar gegen SGT Grafenwald 3 mit 6:2, aber der Mitkonkurrent 1. PBC Rheine 2 kann 7:1 gewinnen. Am Ende sind die Plätze 2-3 punktgleich, aber die Dritte hat einen Partiepunkt zu wenig für die Relegation und nur zwei Punkte zu wenig für einen direkten Aufstieg. Die vierte Mannschaft mit Tina Visiello, Heiko Visiello, Marion Rolf, Herbert Schaaf, Uwe Boening und Dirk Hartwig verbleibt in der Kreisliga.

Foto vlnr.: Andre Feldhordt, Wolf Barke, Fabian Fiebich und Markus Olschewski  ( Julian Kortüm fehlt )

Erster Spieltag Saison 2014/15

Traumstart in die Saison

Die erste Mannschaft startet mit den Spielern Markus Knäblein, Kai Schrebert, Igor Broz, Manuela Barke und Wolf Barke. In der höchsten Spielklasse des Verbandes BVRRE ist das vorrangige Ziel der Klassenerhalt, welcher aber sehr wahrscheinlich ist. Wenn die Saison gut läuft ist auch durchaus der Aufstieg in die Oberliga möglich.

Vor dem Spieltag präsentieren sich die Pool-Biilard-Spieler des Verbandsliga-Teams des BC Schalke in ihrem Vereinsheim in Gelsenkirchen am Samstag, 20.09.14. Hier die Mannschaft mit Markus Knäblein (v.l.), Wolf Barke, Manuala Barke, Igor Broz und Kai Schrebert. Foto: Oliver Mengedoht / WAZ FotoPool

Igor Broz und Wolf Barke, die beide schon einmal in der Regionalliga (3. Bundesliga) und jahrelang in der Oberliga gespielt haben, werden von einem immer stärker aufspielenden Kai Schrebert unterstützt. Für Manuela Barke, welche regelmäßig bei den Ladies auf der Deutschen Meisterschaft spielt, ist es die erste Saison in der Verbandsliga. Auch Manuela konnte am ersten Spieltag ihre beiden Begegnungen gewinnen. Mit dem maximal möglichen Sieg von 8:0 gegen den PSV Duisburg 1 kann man durchaus von einem Traumstart sprechen. Jeder gewann seine beiden Partien. Markus Knäblein unterstütze am ersten Spieltag die zweite Mannschaft in der Landesliga gegen Bochum, und gewann dort auch seine beiden Spiele. Die 2. Mannschaft startete auch mit einem Sieg in die neue Saison. Sie besiegten die Bochumer mit 5:3. Neben Markus Knäblein gewann auch Marcel Beinhoff seine beiden Partien, Wolfgang Mertins steuerte dann den wichtigen fünften Punkt dazu. Stefan Zemlicka fehlte urlaubsbedingt der 2. Mannschaft. Daniel Hartmann, der einsprang, konnte leider nicht punkten. Das erklärte Ziel der 2. Mannschaft ist der Aufstieg in die Verbandsliga.

Landesligaspieltag

Stadtduell gewonnen

Am Sonntag, den 13.04.2014 hatte die zweite Mannschaft des BC Schalke in der Landesliga ein Heimspiel. Zu Gast war der Konkurrent aus der eigenen Stadt Blau Schwarz Horst Gelsenkirchen 2. Diese Begegnung konnten die Schalker deutlich mit 6:2 gewinnen und festigten so ihren zweiten Tabellenplatz. Während Blau Schwarz Horst 2 jetzt im Abstiegskampf steckt, dürfen die Schalker weiter auf einen Aufstieg hoffen. Kai-Uwe Schrebert und Markus Knäblein gewannen jeweils eine Partie, und Manuela Barke und Wolf Barke konnten beide Spiele für sich entscheiden. In der Spielereinzelrangliste kletterte Wolf Barke damit auf Platz 2 und ist nur noch einen Punkt hinter dem Führenden.